Von der Tänzerischen Früherziehung für die ganz Kleinen, über das klassische Ballett mit Spitzentanz (nach DBfT ab dem 12. Lebensjahr), bis hin zum Musical-Jazzdance, HipHop, Modern Dance und Ballroom Workout bieten wir eine innovative künstlerische Vorausbildung für Groß und Klein.
 
Unser Unterricht findet im Kalletal in freundlichen, modern ausgestatteten Räumen (Tanzsaal 96 qm), mit pädagogisch geschulten Tanzdozenten und professioneller technischer Ausrüstung sowie natürlich viel Spaß und Freude an der Bewegung zu mitreißender Musik statt.
 
Die ideale Kombination aus Musik, Bewegung und Kunst schult Körperhaltung, Motorik und Koordinationsfähigkeit. Auch Selbstbewusstsein und Kommunikation werden nachweislich verbessert. Für unsere 120 Schülerinnen ist Tanzen das schönste Hobby der Welt.
 
Daneben dürfen unsere buchbaren Kindergeburtstage nicht fehlen, die bei den Kids sehr beliebt sind sowie unsere alle 2 Jahre auf der Bühne stattfindende große Tanz-Gala vor Publikum.
 

 

 

 

 

 



Annika Otto, Inhaberin (in Elternzeit):

 

1993 begann ich im Alter von 9 Jahren bei der Ballettschule Albers in Herford klassischen Ballettunterricht zu nehmen.

 

Meine Neugier und das Interesse für andere Tanzstile führte mich 2006 zum Tanzstudio Dance + Arts, wo ich zusätzlich Unterricht im Pop-Ballett, Musical Dance und HipHop erhielt.

 

Im September 2013 habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht und die nebenberufliche Ausbildung zur Tanzpädagogin bei Claudia Lorenz im Dancecenter Bielefeld u.a. in den Fächern Jazz-Dance, Ballett, Modern Dance/Contemporary, HipHop New Style, moderner Kindertanz, Methodik/Didaktik, Tanzgeschichte, Musikanalyse und funktionelle Anatomie erfolgreich abgeschlossen.

 

Nach Absolvierung der Ausbildung leitete ich in einer Kita Kreativen Kindertanz und bei Dance + Arts Ballett und HipHop für Kinder.

 

Seit dem 01.04.2016 bin ich Inhaberin des Tanzstudios Dance + Arts und unterrichte diverse Kurse in den Fächern Tänzerische Früherziehung, Ballett, HipHop und Musical-Jazzdance. Alle 2 Jahre präsentieren wir unsere Leidenschaft mit einer Tanzgala auf der Bühne vor großem Publikum.

 

Als Unterstützung stehen mir Dipl. Tanzpädagogin Vanessa Luckau, RAD Ballettlehrerin Vanessa Struck sowie die beiden HipHop Trainerinnen Emelie Rabe und Sophia Dik zur Seite.

 

Regelmäßig bilde ich mich durch die Teilnahme an Fortbildungen/Workshops bei Gina im Dance Institute Hamburg sowie in anerkannten Ballett- und Tanzschulen weiter.

 

Aufgrund meiner Babypause unterrichte ich momentan nur die Tänzerische Früherziehung und das Kinderballett.

 

Vanessa Luckau (Ballett, Musical-Jazzdance, Modern-Dance, Ballroom-Workout):

 

Alles begann mit tänzerischer Früherziehung, woraufhin ich schnell meine Leidenschaft für das klassische Ballett entdeckte. Dieses führte mich zum Tanzstudio Füsun im Kalletal, wo ich sieben Jahre lang im klassischen Ballett, Tanztheater und Jazz Dance Unterricht erhielt.

 

Im Alter von 13 Jahren wechselte ich zur Ballettschule von Carolin Häger im Kalletal, welche zwei Jahre später in Dance + Arts umbenannt wurde. Hier übte ich mich in den Bereichen des klassischen Balletts, sowie dem Spitzentanz und Musical Dance. Zusätzlich bekam ich Einzelunterricht.

 

Später nahm ich zudem Unterricht in den Bereichen Modern Dance und Jazz Dance, am Dancecenter Bielefeld und bei Danceworks in Lemgo.

 

Aufgrund meiner großen Freude am Tanzen, entschied ich mich 2011 dafür, eine Ausbildung als Tanzpädagogin am OFF-Theater NRW in Düsseldorf zu beginnen. Diese schloss ich 2014 mit der Bezeichnung “Tanzpädagogin mit dem Zusatz "Diplom" ab.                                                

 

Seit 2016 unterstütze ich Annika im Tanzstudio und bin u.a. für die Bereiche Modern Dance, Ballett, Spitzentanz, Musical-Jazzdance und das Ballroom Workout zuständig.

 

 

Vanessa Struck (Tänzerische Früherziehung, Kinderballett, HipHop Profilkurs/AG)

 

Ich bin Tänzerin, Choreographin und Tanzlehrerin in den Stilen Ballett, Stepptanz, Modern/Contemporary, Jazz, HipHop und Pole Dance.

 

Meine Tanzausbildung im Ballett erfolgte nach Lehrplan der Royal Academy of Dance, wobei ich zuletzt in Kapstadt die Intermediate-Prüfung ablegte. Zur Zeit arbeite ich auf die Advanced I Prüfung hin.

 

Als Tanzlehrerin und Choreographin konnte ich mittlerweile 9 Jahre Berufserfahrung in Deutschland, Südafrika und Großbritannien sammeln. Dabei unterrichtete ich verschiedene Stile in allen Altersgruppen; von den ganz kleinen Tänzer/innen ab 3 Jahren bis hin zu Erwachsenengruppen.

 

Außerdem bin ich aktuell selbst als Tänzerin Teil von zwei Produktionen am Landestheater Detmold.

 

Bei Annika unterrichte ich Tänzerische Früherziehung, Kinderballett und den HipHop Profilkurs/AG der Jacobischule Kalletal.

 


 

 

 

 

Sophia Dik (HipHop 1):

 

,,Tanzen ist ein Gespräch zwischen Körper und Seele“

 

Meine Leidenschaft für die Bühne habe ich schon im Kindergartenalter entdeckt.

 

Das Singen und Tanzen auf der Bühne erfüllte mich so sehr, dass meine Jugend von Musikprojekten sowie Theateraufführungen geprägt war.

 

Seit über 6 Jahren leite ich  Tanzkurse mit Kindern und Erwachsenen. Dabei liegt der Focus auf Spaß an der Bewegung zur Musik.

 

Ich arbeite an der örtlichen Grundschule und bin stolze Mama. Bei Annika unterrichte ich die HipHop Kids.

 

Tanzen macht glücklich und das Fördern von Bewegungsabläufen bei Kindern bereitet mir sehr große Freude.

 

 

 

 

 

 

 

Emelie Rabe (HipHop 2):

 

Meine Begeisterung für das Tanzen war schon von klein auf da. Sobald irgendwo Musik lief, habe ich mich dazu bewegt und kleine Choreos erfunden.

 

2014 fing dann meine Zeit bei Dance + Arts an. Ich habe die unterschiedlichsten Tanzstile ausprobiert und war begeistert von dem Facettenreichtum, den das Tanzen zu bieten hat.

 

Musical-Dance, Modern-Dance und Ballett waren alles Richtungen, die ich zusätzlich zum HipHop bei Dance + Arts getanzt habe.

 

Seit Anfang Februar 2022 unterrichte ich die HipHop Teens-/Erwachsenengruppe, in der ich jahrelang selbst trainierte. Zusätzlich nehme ich Unterricht im Modern-Dance.

 

In meinem HipHop Kurs möchte ich den Tänzerinnen zeigen, wie vielseitig HipHop sein kann und stelle das mit immer wechselnden Choreos vor. Das sorgt für Abwechselung und das Lernen neuer und auch schon mal herausfordernder Schritte.

 

Zudem ist es mir wichtig, dass die Schülerinnen selber kreativ werden können. Sie dürfen sich Musik sowie Choreoparts zum Teil selbst aussuchen und mitentwickeln.

 

In Zukunft habe ich vor, noch weitere Tanzstile kennen zu lernen und mich weitreichend als Tanzlehrerin fortzubilden.